Maschinen- und Anlagenbau

Kunststoffe für besondere Belastungen

Individuelle Bauteile in Bestzeit

Für unsere Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau liegt die Priorität oft auf individuellen Bauteilen und einem hohen Anspruch an Ausfallsicherheit.

Das machen wir problemlos möglich – von Stückzahl 1 bis zur kompletten Serie. Mit unserer gesamten Erfahrung im Bereich Kunststoffe  fertigen wir komplexe Konstruktionsteile sowie ganze Montagebaugruppen, immer genauestens abgestimmt auf die individuellen Anforderungen und Einsatzbereiche.

Sie benötigen eine Kunststofflösung?

Wir unterstützen Sie mit:

  • der richtigen Materialauswahl
  • der einsatzgerechten Konstruktion
  • und der Ersatzteilbeschaffung über unser Reverse Engineering.

Welcher Kunststoff für Ihre Anwendung?

Im Maschinen- und Anlagenbau sind Kunststoffe hohen Belastungen ausgesetzt. Die eingesetzten Werkstoffe müssen einen guten Gleitreibungskoeffizienten aufweisen. Hier empfehlen wir die technischen Kunststoffe POM-PE, POM-PTFE und PE-UHMW.

Zudem müssen die Kunststoffe einer hohen Schlaghärte standhalten. In der unten stehenden Grafik sehen Sie einen Auszug unserer Kunststoffe, die eine sehr hohe Schlagzähigkeit aufweisen. Einige unserer Kunststoffe weisen zudem die Eigenschaft auf, auch unter hoher Belastung nicht zu brechen. Hierzu zählen PA, PVDF, PC sowie die Polyolefine PE und PP.

AdvanceDock

Lernen Sie unser Lieferprogramm kennen und erfahren Sie alles zu den Eigenschaften unserer Produkte.

Jetzt loslegen!

Alle Details zu Zulassungen und Eigenschaften

Neben der Charpy-Schlagzähigkeit müssen Kunststoffe im Maschinen- und Anlagenbau oft weitere spezifische Eigenschaften besitzen. Nutzen Sie unser Online-Portal AdvanceDock, um die für Ihre Anwendung wichtigen Charakteristika direkt zu filtern.

Im Download-Bereich des AdvanceDock geben wir Ihnen zudem eine Übersicht über die lebensmittelrechtlichen Zulassungen nach BfR und EU-Verordnung. POM W beispielsweise besitzt die KTW-Zulassung und kann bedenkenlos mit Trinkwasser in Kontakt kommen.

Dr. Thorsten Derieth

Entwicklung / Technik